Werkstückträger

Das Nutzentrennen setzt immer einen Werkstückträger voraus. Die Ausführung des Werkstückträgers trägt entscheidend zur Fräsgenauigkeit bei. Denn das Spiel zwischen Nutzen und Werkstückträger wirkt sich 1:1 auf das Fräsergebnis aus.

Je nach Nutzen-Layout, Größe der Einzelleiterplatten, Bauteilgeometrien und Stückzahlen empfiehlt SCHUNK bestimmte Werkstückträger-Konzepte.

Ein spezifischer Werkstückträger von unserem Partner Fa. Schnaidt beispielsweise kommt dann zum Einsatz, wenn komplexe Baugruppen mit anspruchsvollem Layout oder mit hohen Stückzahlen gefräst werden müssen. Flexible Werkstückträger sind immer dann die ideale Lösung, wenn eine große Produktvielfalt, auch höhere Stückzahlen, mit relativ einfachem Produktlayout vorliegt.

MAGNOPLATE
Werkstückträger der Firma Schnaidt
Do-it-yourself-Werkstückträger